News

Sieben neue Länderprofile veröffentlicht

19.01.2021

Zusammen für mehr Nachhaltigkeit: Vom 27. bis 29. Oktober 2020 stellten German Water Partnership e. V. (GWP) und German RETech Partnership e. V. (RETech) gemeinsam mit den Verbundpartnern und Autoren neue Länderprofile für Ägypten, Albanien, Armenien, Ghana, Kolumbien, Sri Lanka und Tunesien vor. Eröffnet wurden die Veranstaltungen mit einer Grußbotschaft des Parlamentarischen Staatssekretärs Florian Pronold aus dem Bundesumweltministerium. Die Länderprofile mit umfassenden Marktinformationen stehen jetzt zum Herunterladen zur Verfügung.

Neue Geschäftschancen für den deutschen Mittelstand

Die rege Beteiligung von über 150 Teilnehmenden zeigt das große Interesse deutscher kleiner und mittelständischer Unternehmen an den vorgestellten Ländern: Sie können sich dort perspektivisch mit ihren innovativen Technologien im internationalen Markt ansiedeln. Geschäftschancen für die kreislauf- und wasserwirtschaftliche Branche sind weitläufig gegeben, denn die globalen Herausforderungen sind unmittelbar spürbar:  Klimawandel, Wasser- und Ressourcenknappheit sowie die Beeinträchtigung von Gewässern und Boden durch ungeordnete Abfall- und Abwasserbeseitigung bedürfen nachhaltiger Umwelt- und Klimaschutztechnologien. So braucht es nachhaltige Lösungsansätze u. a. im Trinkwassersektor, bei der Energieeinsparung, der Wasserverlustreduzierung und dem Management von Anlagen. Auch die Kreislaufwirtschaft steht vor großen internationalen Herausforderungen vor allem in den Bereichen der geordneten Abfallerfassung und -behandlung, der Nutzung von Abfällen als Energie- und Sekundärrohstofflieferant sowie der Deponiesanierung. Sie bietet gleichzeitig aber auch  Chancen für den deutschen Mittelstand.

Karin Opphard, Geschäftsführerin des German RETech Partnership e. V.: „Die hohe Beteiligung an der Präsentation und die hohe Zahl der Downloads der bisher veröffentlichten Länderprofile unterstreicht die Bedeutung von branchen- und marktspezifischem Wissen für KMU, um maßgeschneiderte Lösungen für die globalen Herausforderungen der Kreislauf- und Wasserwirtschaft anbieten zu können. Die Dringlichkeit der Situation in vielen Ländern hat zur Folge, dass Handelsbarrieren abgebaut werden und der Einstieg deutscher Unternehmen im ausländischen Markt - auch mittels der Förderprogramme der Bundesregierung – erleichtert wird.“

Julia Braune, Geschäftsführerin der German Water Partnership e. V.: „Wir freuen uns über das breite Interesse deutscher KMU an der Veranstaltung. Langfristig sollen die Länderprofile Investitionsentscheidungen und mögliche internationale Markteintritte erleichtern. Mit der Verbreitung nachhaltiger Umwelttechnologien „Made in Germany“ wollen wir unseren Beitrag zur Erreichung der Pariser Klimaziele mittels einer nachhaltigen Wasser- und Kreislaufwirtschaft leisten.“

19 Marktanalysen der Kreislauf- und Wasserwirtschaft verfügbar

Zu den bereits insgesamt 12 Marktanalysen mit einem Fokus auf der Kreislauf- und Wasserwirtschaft für die Länder Argentinien, Brasilien, China, Indien, Jordanien, Kuba, Montenegro, Saudia-Arabien, Serbien, Ukraine, Vereinigte Arabische Emirate und Vietnam sind in diesem Jahr nun die Länder Ägypten, Albanien, Armenien, Ghana, Kolumbien, Sri Lanka und Tunesien hinzugekommen.

Die aktuellen Länderprofile wurden im Verbund von German Water Partnership e. V. und German RETech Partnership sowie deren Mitgliedsunternehmen uve GmbH für Managementberatung, eclareon GmbH, Sachsen Wasser GmbH und BlackForest Solutions GmbH durchgeführt. Als Autorinnen und Autoren waren weitere Mitgliedsunternehmen beider Verbände mit Erfahrungen in den jeweiligen Ländern maßgeblich beteiligt: Andreas von Schoenberg Consulting, cyclos GmbH, GITEC-IGIP GmbH, GODUNI International Advisory Board, Indus Media UG, INTECUS GmbH, Ramboll Deutschland GmbH, Tilia GmbH und Urban Waters.
Gefördert wurde die Erstellung der sieben Länderprofile im Rahmen der „Exportinitiative Umwelttechnologien“ des Bundesumweltministeriums. Durch das Förderprogramm „Exportinitiative Umwelttechnologien“ sollen insbesondere KMU bei der Internationalisierung ihrer „grünen“ Technologien unterstützt werden. Somit wird das Wissen und die Anwendung von Umwelt- und Klimaschutztechnologien sowie innovativer, grüner Infrastruktur in den Zielländern verbreitet und verstärkt.

Länderprofile zum Herunterladen

Sämtliche Länderprofile zur Kreislauf- und Wasserwirtschaft finden Sie auf der Website von German Water Partnership e. V. und auf der Website von German RETech Partnership e. V.

Hintergrund

German Water Partnership e. V. (GWP) ist ein Netzwerk von mehr als 350 Unternehmen und Institutionen der deutschen Wirtschaft und Forschung im Wassersektor. Vom Hochschulinstitut bis zum weltweit vertretenen Komponentenhersteller sind insgesamt über 170.000 Mitarbeitende für mehr als 80 Länder aktiv. GWP wird von fünf Bundesministerien (BMUB, BMBF, BMWi, BMZ und AA) aktiv unterstützt.

German RETech Partnership e. V. ist das Netzwerk deutscher Unternehmen und Institutionen der Entsorgungs- und Recyclingbranche für den Export von innovativen Technologien und für den Know-how Transfer. RETech vereint Unternehmen, Wissenschaft und Institutionen aus dem gesamten Bereich der Entsorgungs- und Recyclingbranche unter einem Dach und ist zentraler Ansprechpartner für Entscheidungsträger aus dem Ausland.

Ansprechpartnerinnen für die Presse

Sophie Henkel
henkel@germanwaterpartnership.de
030 300199-1226
www.germanwaterpartnership.de

Melanie Köpke
melanie.koepke@retech-germany.net
030 31582 566
www.retech-germany.net

Zurück zur Übersicht