Startseite

Exportinitiative Umwelttechnologien

Umweltschutz Made in Germany

Mehr über die Exportinitiative erfahren

Abfall

Infrastruktur für sachgerechte Abfallentsorgung schaffen

Mehr über das Thema Abfall erfahren
Abfall

Mobilität

Jetzt umsteuern - nachhaltige Mobilitätskonzepte förden

Mehr über das Thema Mobilität erfahren

Recycling

Kreislaufwirtschaft für eine weltweit nachhaltige Entwicklung

Mehr über das Thema Kreislaufwirtschaft erfahren

Wasser

Wasserversorgung gewährleisten, Wasserverschmutzung entgegenwirken

Mehr über das Thema Wasser erfahren

grüner Wasserstoff

Dezentrale Stromversorgung mit Brennstoffzellen und grünem Wasserstoff

Mehr über das Thema Wasserstoff und Brennstoffzellen erfahren

Neuer Förderaufruf gestartet – bis 20. Mai 2022 Projektskizzen einreichen

Das Förderprogramm Exportinitiative Umwelttechnologien (EXI) geht in die nächste Runde. Projektskizzen können bis zum 20. Mai 2022 eingereicht werden. Grundlage ist die aktuell gültige Förderrichtlinie vom 30.04.2021 (BAnz AT 27.05.2021 B5).

Gegebenenfalls an anderer Stelle genannte Fristen (z. B. in von dieser Seite verlinkten Dokumenten oder auf Websites Dritter) beziehen sich auf frühere Förderaufrufe und sind obsolet. Förderinhalte und -bedingungen können Sie der Förderrichtlinie entnehmen.

Das Förderprogramm unterstützt deutsche GreenTech-Unternehmen bei der internationalen Marktvorbereitung.Gefördert werden Projektideen in den Bereichen Wasser- und Abwasserwirtschaft, Kreislauf-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft, Ressourceneffizienz, Umweltmanagement und nachhaltiger Konsum, umweltfreundliche Mobilitätslösungen, nachhaltige Stadt- und Regionalentwicklung, „grüne“ Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologien sowie innovative Querschnittstechnologien.

Seit 2016 fördert die Exportinitiative Umwelttechnologien Projekte in sieben Handlungsfeldern

Aktuelle Meldungen

Afrika-Aktivitäten der EXI: 27 Projekte in 6 Jahren mit gut 5 Mio. € gefördert

Die Fördermaßnahmen der EXI in Afrika bilden einen wichtigen geografischen und thematischen Schwerpunkt des Programms ab. Allein im Förderzeitraum 2021 und 2022 gibt es bisher 14 Projekte, die sich u. a. auf das Thema Kreislaufwirtschaft fokussieren.

AHK Uruguay: Weiterbildungskurs zur Integration der Kreislaufwirtschaft in Unternehmen gestartet

Die AHK Uruguay richtet mit Unterstützung der Organisation CEMPRE den Weiterbildungskurs zur Integration der Kreislaufwirtschaft in Unternehmen (Integración de la economía circular en la empresa) aus. Start war am 27.04.2022.

Exportinitiative Umwelttechnologien auf der IFAT 2022 in München

Die Exportinitiative Umwelttechnologien ist Teil der IFAT 2022. Das Förderprogramm wird sich vom 30. Mai bis 3. Juni auf der Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft in München vorstellen.


 

Aktuelle Informationen

Informiert bleiben mit dem Newsletter der EXI

Der Newsletter der Exportinitiative Umwelttechnologien informiert anlassbezogen über aktuelle Publikationen, Veranstaltungen und Nachrichten. Bleiben Sie informiert und melden Sie sich jetzt an.

Baumpflanzaktion

EXI-Projekte pflanzen Bäume, jetzt mitmachen

Bäume leisten einen wichtigen Beitrag zur Bekämpfung des Klimawandels. Die Exportinitiative ruft dazu auf, in den Zielländern Bäume zu pflanzen und berichtet darüber. Erfahren Sie jetzt mehr.


 

Publikationen

IFGE, 2021

Evaluationsbericht der Exportinitiative Umwelttechnologien

Die Kurzfassung präsentiert zentrale Ergebnisse der Evaluation der Exportinitiative Umwelttechnologien für den Zeitraum 2016-2019. Attestiert wird dem Programm, einen Beitrag zur Verbesserung von Umwelt- und Lebensbedingungen leisten zu können.

cover-why-are-biobased.jpg
GIZ, 2021

Why are biobased and biodegradable plastic not part of the solution to reduce plastic waste?

Einwegverpackungen sind aus Sicht der Verbraucher bequem. Warum aber sind biobasierte und biologisch abbaubare Kunststoffe nicht Teil der Lösung zur Verringerung von Kunststoffabfällen? Dieser Frage widmet sich die englischsprachige Broschüre der GIZ.

Cover Rohstoffe im Fokus
adelphi, 2021

Rohstoffe im Fokus – Menschenrechts- und Umweltrisiken integrativ betrachten

Die Broschüre besteht aus acht Steckbriefen: fünf zu extraktiven Rohstoffen (Gold, Zinn, Holz, Bauxit, Baumwolle), zwei zu den nachwachsenden Rohstoffen Holz und Baumwolle und einem Steckbrief zu den Themen Transport und Logistik.