Exportinitiative Umwelttechnologien

Exportinitiative Umwelttechnologien  – Umweltschutz "Made in Germany"

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV) unterstützt seit 2016 mit seinem Förderprogramm „Exportinitiative Umwelttechnologien“ (kurz EXI) deutsche GreenTech-Unternehmen dabei, innovative Umwelttechnologien „Made in Germany“ international zu verbreiten. In den Zielländern sollen optimierte Umfeldbedingungen für eine nachhaltige Entwicklung und bessere Umwelt- und Lebensbedingungen (SDG-Umsetzung) befördert werden. Dabei geht es darum, UN-Nachhaltigkeitsziele, die Sustainable Development Goals (SDG), umzusetzen.

 

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Exportinitiative Umwelttechnologien E-Mail


+49 30 700 181 829

Über die Exportinitiative

Die Exportinitiative Umwelttechnologien fördert die internationale Verbreitung von „grünen“ Innovationen, Produkten und Dienstleistungen. Gefördert werden Projekte in sieben Handlungsfeldern - von Abfall bis hin zu grünem Wasserstoff.

Evaluation der Exportinitiative

Die Gesellschaft für Innovationsforschung und Beratung mbH (IFGE) hat im Auftrag des BMUV die externe Evaluation der Exportinitiative Umwelttechnologien durchgeführt. Der Ergebnisbericht votiert klar für eine Fortführung des Förderprogramms.

Förderung

Informieren Sie sich über die Zielsetzungen des Förderprogramms, die Handlungsfelder die Fördermöglichkeiten und den Ablauf des Antragsverfahrens.

Bäume pflanzen

EXI-Projekte pflanzen Bäume – machen Sie mit. Bäume nehmen CO2 aus der Luft auf und leisten so einen wichtigen Beitrag zur Bekämpfung des Klimawandels. Die Exportinitiative ruft dazu auf, in den Zielländern einen Baum zu pflanzen.