Artikel

Delegation aus Uruguay zu Besuch bei "Chambers for GreenTech" und BMUV

Studienreise aus Uruguay auf Deutschlandtour

Eine Meldung der AHK Uruguay

Die AHK Uruguay leistet seit 2020 gemeinsam mit der Initiative „Chambers for GreenTech“ als Teil der Exportinitiative Umweltschutz des Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV) einen aktiven Beitrag, um in Uruguay Abfallvermeidung und Recycling voranzubringen.

Gutes tun und darüber reden: Das Projekt liefert neben tollen Ergebnissen eine ideale Gesprächsgrundlage und brachte am 5. Oktober eine uruguayische Delegation ins Haus der Wirtschaft. Gemeinsam mit dem Zuwendungsgeber, dem BMUV, der Projektträgerin ZUG gGmbH und dem Team von Chambers for GreenTech sprachen die AHK Uruguay und die uruguayischen Unternehmen über Projektaktivitäten und -wirkungen.

Als Abschluss eines über Chambers for GreenTech in Uruguay konzipierten und pilotierten Weiterbildungskurses „Kreislaufwirtschaft im Unternehmen“ entwickelten die rund 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer Ansätze für eine nachhaltige Ressourcennutzung in ihrer Organisation. Drei hiervon sind als Gewinnerinnen und Gewinner eines angeschlossenen Projektwettbewerbs Teil der Delegation. Die prämierten Ansätze reichen von der Entwicklung von Pfandsystemen für Recyclingpaletten, über die Vermeidung von Abfall und Verpackungen bei Medikamenten bis hin zur Nutzung bisheriger Abfallstoffe der lokalen Lederverarbeitung. Einen Rückblick zur Abschlussfeier des Kurses findet Sie hier.

Neben dem Austausch mit Vertretern des BMUV und der DIHK Service GmbH zu Herausforderungen, aber auch Erfolgen der uruguayischen Abfallwirtschaft, waren das international aufgestellte Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen Black Forest Solutions und die Berliner Stadtreinigung BSR weitere Anlaufpunkte der Delegation in Berlin.