Artikel

AHK Uruguay: Technische Delegation besucht die Grenzstadt Rivera

erste Kompostproben können entnommen werden, die im Rahmen des Projekts zur Heimkompostierung entstanden sind

Eine Meldung der AHK Uruguay

Am 11. und 12. März 2022 besuchte eine technische Delegation des Projektteams bestehend aus der AHK Uruguay, der Intendencia Rivera, dem Unternehmen Vermitierra und der Organisation CEMPRE, die Grenzstadt Rivera.

Ziel des Besuchs war es, im Rahmen des Pilotprojekts zur Heimkompostierung weitere Schulungen vor Ort durchzuführen und teilnehmende Familien zu besuchen. Die Heimkompostierung ist Teil eines von der Exportinitiative Umwelttechnologien des BMUV geförderten und finanzierten Projekts ist. In diesem Rahmen wurden auch die ersten Kompostproben entnommen, die Teil einer umfangreichen Studie sind, welche das Pilotprojekt analytisch begleitet.

In Gespächen mit den teilnehmenden Familien stellte sich deren Enthusiasmus für das Projekt als als besonders positiv heraus. Trotz schwieriger Startbedingungen durch extreme Hitzewellen im Januar, die dazu geführt haben, dass viele Kompostwürmer gestorben sind, haben sich die Familien nicht entmutigen lassen ihren Heimkomposter weiterhin für ihre organischen Abfälle zu nutzen. Um den Familien neue Würmer zur Verfügung stellen zu können, wurde zudem ein virtueller Workshop für Techniker der Umweltabteilung der Intendencia von Rivera durchgeführt, in dem  mehr über den Prozess der Vermikompostierung infomiert und für die Anzucht von Kompostwürmern angelernt wurde.