Themen

Themenschwerpunkte der Exportinitiative Umweltschutz

Die "Exportinitiative Umweltschutz" (EXI) fördert insbesondere den internationalen Wissens- und Technologietransfer. Die EXI stellt dabei wichtige Kompetenzfelder des Bundesumweltministeriums in den Vorder­grund.  Im Zentrum stehen unter anderem die Themen sauberes Wasser, Kreislaufwirtschaft, grüner Wasserstoff und Brennstoffzellentechnologie sowie umweltfreundliche Mobilität.

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Exportinitiative Umweltschutz E-Mail


+49 30 700 181 829

Abfall

Die Infrastruktur zur Abfallentsorgung ist in Entwicklungs- und Schwellenländern meist unzureichend oder gar nicht vorhanden. Der Aufbau einer Kreislaufwirtschaft zur Abfallvermeidung und Rückgewinnung von Wertstoffen bekomm daher eine Schlüsselposition.

Recycling

Kreislaufwirtschaft umfassst Abfallvermeidung und Wiederverwertung: Das Modell der geschlossenen Kreisläufe folgt dem Prinzip natürlicher Ökosysteme, die keinen Müll produzieren, sondern alle Stoffe in wiederverwertbare Ressourcen verwandeln.

Wasserstoff

Durch umweltfreundliche Wasserstoff- und Brennstoffzellensysteme (Micro-Grid-Systeme) soll für möglichst viele Menschen eine nachhaltige, netzferne Stromversorgung zu ermöglicht werden. Hierbei grünen Wasserstoff einzusetzen, ist Ziel der EXI-Projekte.

Mobilität

Die Zunahme des Verkehrs schadet nicht nur dem Klima: Feinstaub, Stickstoffoxide und Verkehrslärm gefährden auch die Gesundheit der Menschen, vor allem in den Städten. Ein Umsteuern ist unerlässlich, nachhaltige Mobilitätskonzepte werden benötigt.

Wasser

Wasser spielt eine Schlüsselrolle bei Ernährung, Gesundheit, Umwelt, Energieumwandlung. Wirtschaftliche Entwicklungen hängen von einer ausreichenden Wasserversorgung ab. Die EXI will den globalen Leitmarkt der nachhaltigen Wasserwirtschaft stärken.

Weitere Themen der EXI sind 

  • Umweltmanagement und nachhaltiger Konsum, 
  • nachhaltige Stadt- und Regionalentwicklung und
  • innovative Querschnittstechnologien und übergreifende Fragen.