Projekte

AHK Rumänien2

Bedarfsanalyse für lösungsorientierten Technologietransfer - Unterstützung kommunaler Kreislaufwirtschaft

Seit 2018 hat die AHK Rumänien Workshops zu Abfallmanagement in drei Gemeinden (Iasi, Cluj und Timisoara) sowie in der Hauptstadt Bukarest veranstaltet. Neben einer Marktanalyse hat sie unter anderem einen Leitfaden mit Ergebnissen und Best Practices für rumänische Kommunen erstellt.

Ein Ergebnis des bisherigen Projektes war, dass viele Kommunen bei der Umsetzung von Gesetzen sowie der Bewältigung von Siedlungs- und Industrieabfällen Unterstützung brauchen. Insbesondere im Hinblick auf die Umsetzung von EU-Richtlinien und nationalen Verordnungen gibt es große Differenzen zwischen "Plan" und "Ist". Häufig fehlt das Wissen über konkrete Lösungsmöglichkeiten sowie darum, welche technologische Ausstattung und Know-how für den Betrieb eines umweltgerechten Kreislaufwirtschaftssystems nötig sind. Auf der anderen Seite sind für Anbieter die konkreten Bedarfe der Kommunen nicht erkennbar.

Eine überregionale, konkrete Problem- und Bedarfsabfrage in Kommunen soll diese Lücke schließen. Der Fragebogen soll mit ExpertInnen aus beiden Ländern entwickelt werden. Die Ergebnisse sollen neben rumänischen EntscheidungsträgerInnen auch deutschen potenziellen Technologieanbietern vorgestellt werden. Ziel ist es, diese beiden Interessensgruppen möglichst „geschäftsabschlussorientiert“ miteinander zu verknüpfen. Dies kann im Rahmen einer Veranstaltung in Rumänien und/oder einer Studienreise nach Deutschland erfolgen.

Zuwendungsempfänger
  • DIHK Service GmbH
Kooperationspartner und Akteure vor Ort
  • Deutsch-Rumänische Industrie- und Handelskammer
  • Deutsche Botschaft in Bukarest
  • Stadt- und Kreisverwaltungen (u.a. Cluj, Timisoara, Iasi)
  • AOR - Verband der Städte
  • Ministerium und Nationale Agentur für Umwelt
  • Intragemeindliche Entwicklungsagenturen
  • Stadtverwaltung Bukarest
  • JASPERS
  • AMR- Verband der Munizipien
Laufzeit

01.10.2019 bis 31.12.2020

Themengebiet

Kreislaufwirtschaft

Förderschwerpunkt

Machbarkeitsstudie im Ausland

Zielland

Rumänien