Projekte

AHK Philippinen 3

Trainingsreihe: Einhaltung der Abwasserstandards mit deutschen technischen Lösungen und Finanzierungsoptionen

Mit der Implementierung der neuen Abwasserstandards DAO-2016-08 besteht die Notwendigkeit, existierende Abwasseraufbereitungssysteme aufzuwerten oder falls noch kein System vorhanden war, neu anzuschaffen. Da es keine Anbieter im Markt für kompakte Lösungen gibt, stehen philippinische Unternehmen vor großen Herausforderung. Beispielsweise kann die Nicht-Einhaltung von Standards zur Schließung führen. Durch den öffentlichen Druck und die aktuelle Umweltpolitik ist ein sog. Window of Opportunity offen. Die Abwasserproblematik und die Meeresverschmutzung durch Plastikmüll sind zusammen mit öffentlichen Aufräumkampagnen der Regierung ein gesellschaftliches Thema geworden. Auch die Versorgungskrise des Großraums Manila in der Trockenzeit von 2019 hat den Diskurs um die Ressource Wasser weiter angeheizt. Der Zeitpunkt für die Einführung deutscher Umwelttechnologie ist höchst attraktiv.

Die Durchführung eines Trainings zur Verbreitung von deutschen Lösungsansätzen sowie Finanzierungsmöglichkeiten könnte maßgeblich den deutschen Export auf die Philippinen fördern und dabei die grüne Transformation des Archipels beschleunigen. Die Förderung durch die Initiative soll zum einen die Entwicklung eines Training Booklets zur Replizierbarkeit beisteuern, um so das Programm auch nach Projektlaufzeit in die bereits bestehende Green Finance Weiterbildungsreihe der AHK einzubetten und zu zertifizieren. Zum anderen könnte den Teilnehmenden so ein Training zu lokalen Marktpreisen angeboten werden, die jedoch die Kosten eines deutschen Consultants, der als Vertreter der gesamten deutschen Umwelttechnologie agiert, nicht decken würde.

Das Training zu Abwasserlösungen soll Folgendes abdecken:

  1. Überblick der konkreten Lösungsansätze, speziell industrielle, dezentrale und vor allem kompakte Lösungen, aber auch biochemische Lösungen.
  2. Überblick über lokale und internationale Finanzierungsinstrumente und Finanzinstitutionen sowie Informationen zu Beantragungsverfahren.
  3. Kommunikationstipps zur besseren Vermarktung der Compliance, Nachhaltigkeit und Nutzung deutscher Umwelttechnologie.

Wenn vorhanden, könnten auch praktische Gastbeiträge und Unternehmenseinblicke zum Projekt Management eines Systemupgrades integriert werden.

Zuwendungsempfänger
  • DIHK Service GmbH
Kooperationspartner und Akteure vor Ort
  • Department of the Environment and Natural Resources
  • Philippine Chamber of Commerce and Industry
  • UNGC Philippines Chapter
Laufzeit

01.07.2020 bis 31.12.2021

Themengebiet

Wasser- und Abwasserwirtschaft

Förderschwerpunkt

Pilot- und Modellvorhaben im Ausland

Zielland

Philippinen