Projekte

AHK Chile4

Deutsch-Chilenische Kooperation zur Umsetzung der Nationalen Strategie für Organische Abfälle auf kommunaler Ebene

Eines der Probleme, mit denen Chile derzeit konfrontiert ist, ist die niedrige Verwertungsrate von organischen Siedlungsabfällen. Derzeit beschränkt sich die Entsorgung auf Mülldeponien, wodurch eine große Menge an Treibhausgasen (THG) freigesetzt wird, viele Nährstoffe verloren gehen und in vielen Fällen auch hohe Sammel- und Transportkosten für die Gemeinden entstehen.   

Die AHK Chile begleitet die Gesetzgebung rund um das Thema Kreislaufwirtschaft in Chile im Rahmen der „Exportinitiative Umwelttechnologien“ bereits seit 2016. Hierbei lag der Fokus stets auf dem Wissensaufbau und Stakeholdervernetzung der verschiedenen Akteure der erweiterten Produzentenverantwortung sowie, seit 2020, der nachhaltigen Verwertung organischer Abfallstoffe.

Im Rahmen des Projektes sollen unter der Einbeziehung deutschen Knowhows auf kommunaler Ebene in Chile Kompetenzen aufgebaut werden, die zur Entwicklung der kommunalen Aktionspläne beitragen und die zur Umsetzung der Ziele der Nationalen Strategie für Organische Abfälle benötigt werden. Dazu soll auf Anfrage des chilenischen Umweltministeriums, speziell in drei Gemeinden der Region Maule, zu Anfang eine Erhebung gemacht werden, die den aktuellen Status quo der Abfallentsorgung und vorhandene Infrastruktur aufzeichnet und die Hauptakteure identifiziert. Damit wird die Grundlage geschaffen, um die Kommunen im Rahmen einer technischen Beratung bei der Ausarbeitung der Aktionspläne zu unterstützen. Parallel sollen zudem virtuelle öffentlich-private Arbeitsgruppentreffen unter Beteiligung deutscher Experten organisiert werden, an denen Vertreter aller Kommunen Chiles teilnehmen können. Im Rahmen dieser Treffen werden die Ergebnisse der Beratungstätigkeiten der drei Gemeinden vorgestellt und diskutiert, sodass dieses Know-how auch anderen Gemeinden zur Entwicklung ihrer Aktionspläne dient.

Zudem sollen drei virtuelle Studienreisen durchgeführt werden, um einen Erfahrungsaustausch mit deutschen Gemeinden zu ermöglichen, die für Chile interessante Abfallentsorgungssysteme Technologien und Kampagnen implementiert haben. Die Besichtigungen führen zur besseren Veranschaulichung der implementierten Lösungen und ermöglichen einen direkten Austausch mit Technologieprovidern und kommunalen Vertretern.

Cooperation CL-GER on the Implementation of the National Organic Waste Strategy at Municipal Level

One of the problems Chile is currently facing relates to the low recycling rate of municipal organic waste, which is currently limited to disposal in landfills, releasing a large amount of greenhouse gases (GHG), losing many nutrients and in many cases also resulting in high collection and transport costs for the municipalities.

AHK Chile has been supporting legislation on circular economy in Chile since 2016 as part of the program „Exportinitiative Umwelttechnologien“. The focus throughout the projects has been on capacity building and stakeholder networking among the various players in the field of extended producer responsibility and, since 2020, the sustainable recycling of organic waste.

The project aims to build competencies at the municipal level in Chile, with the involvement of German know-how, which will contribute to the development of the municipal action plans and which are needed to implement the objectives of the National Organic Waste Strategy. To this end, at the request of the Chilean Ministry of the Environment, a study will be carried out at the outset, specifically in three municipalities of the Maule region, to record the current status quo of waste management, existing infrastructure and to identify the main actors. This will provide the basis for supporting the municipalities in the preparation of the action plans within the framework of a technical consultancy. In parallel, virtual public-private working group meetings are also to be organised with the participation of the German experts, in which representatives of all Chilean municipalities can take part. Within the framework of these meetings, the results of the advisory activities of the three municipalities will be presented and discussed, so that this know-how will also serve other municipalities in the development of their action plans.

In addition, three virtual study tours will be organized to enable an exchange of know-how and technologies with German municipalities that have successfully implemented waste management systems. The site visits will lead to a practical demonstration of the implemented solutions and will enable a direct exchange with technology providers and municipal representatives.

Projektnehmer*innen
  • DIHK Service GmbH
Kooperation
  • Umweltcluster Bayern
  • German ReTech
  • Bvse
  • Umweltbundesamt
  • Ecologicon GmbH
  • VDMA Recycling
  • Universität Rostock
  • chil. Umweltministerium
  • Armony
  • ANIR (Recyclingverband)
  • Triciclos
  • Pontificia Universidad Católica
  • Universidad de Chile
Laufzeit

01.09.2021 bis 31.12.2022

Themengebiet

Kreislaufwirtschaft, nachhaltige Stadt- und Regionalentwicklung

Förderschwerpunkt

Pilot- und Modellvorhaben im Ausland

Zielland

Chile

Kontakt

Annika Schüttler

AHK Business Center S.A.
Av. El Bosque Norte 0440, of. 601
Las Condes, Santiago de Chile

+56 2 2203 5320 65

aschuttler@camchal.cl