Projekte

AHK Chile3

Kreislaufwirtschaft in Chile - Schwerpunkt organische Abfälle und Verpackungsabfälle

Die chilenische Regierung hat sich der Kreislaufwirtschaft verschrieben: Nach dem Erlass des Gesetzes zur Erweiterten Produzentenverantwortung 2016, arbeitet sie derzeit an einer nationalen Strategie für organische Abfälle und einer „Circular Economy Roadmap“. Deutschland gilt als Vorbild für Know-How und Technologien der Kreislaufwirtschaft. Deshalb wird die AHK Chile eine binationale, sektorübergreifende Arbeitsgruppe Kreislaufwirtschaft ins Leben rufen, die regelmäßig unter virtueller Zuschaltung deutscher Experten stattfinden und Lösungen für konkrete Herausforderungen der Transition zur Kreislaufwirtschaft suchen wird, so zum Beispiel die Logistik der Verwertung organischer Abfallstoffe oder neue zirkulare Konzepte für Verpackungen.

Die Arbeitsgruppe wird sich aus Vertretern von Kommunen, Verbänden, Unternehmen, Nichtregierungsorganisationen, StartUps sowie des Umweltministeriums zusammensetzen. Nach der Vorarbeit durch die Arbeitsgruppe wird ein deutsch-chilenisches Fachforum unter Teilnahme deutscher Experten in Santiago stattfinden. Das Projekt wird über die gesamte Laufzeit von einer medialen und digitalen Kommunikationskampagne begleitet werden, welche unter anderem Videos, soziale Medien und Podcasts umfasst, um Deutschland als unverzichtbaren Partner auf dem Weg zur Kreislaufwirtschaft zu etablieren. In einer Wrap-Up Sitzung zum Ende des Projekts wird ein Strategie-Dokument erstellt werden, das konkrete Initiativen und Allianzen zwischen Akteuren beider Länder vorschlägt und eine weitere Zusammenarbeit anstoßen soll.

Das Projekt zielt auf einen verstärkten Wissensaustausch ab, der zu einer erfolgreichen Umsetzung der Kreislaufwirtschaft in Chile beiträgt und so die Recycling- und Wiederverwertungsquote von Abfällen erhöht und Emissionen senkt. Eine funktionierende Kreislaufwirtschaft trägt ferner zu einem nachhaltigeren Umgang mit Ressourcen bei und verhindert negative Effekte der Deponierung von Abfallstoffen. Durch die regelmäßigen Treffen der Arbeitsgruppe kann die AHK Chile deutsche Technologien dauerhaft positionieren und Kontakte zwischen deutschen und chilenischen Akteuren fördern.

Zuwendungsempfänger
  • DIHK Service GmbH
Kooperationspartner und Akteure vor Ort
  • Deutsch-Chilenische Industrie- und Handelskammer
  • VDMA Recycling
  • CENEM (Verpackungsverband)
  • German ReTech
  • ANIR (Recyclingverband)
  • Bvse
  • ASIPLA (Kunststoffverband)
  • VKU
  • Supermercados Chile (Supermarktverband)
  • Umweltcluster Bayern
  • Chile Alimentos (Lebensmittelverband)
  • Cámara Cosmética (Kosmetikverband)
  • Chilenisches Umweltministerium
Laufzeit

01.06.2020 bis 30.06.2021

Themengebiet

Kreislaufwirtschaft

Förderschwerpunkt

Pilot- und Modellvorhaben im Ausland

Zielland

Chile

Ihre Kontaktmöglichkeit

Sara Borst

Deutsch-Chilenische Industrie- und Handelskammer
Junior Project Manager
Energy, Mining & Sustainability
Av. El Bosque Norte 0440 Of. 1302
Las Condes | Santiago | Chile
www.chile.ahk.de

+56 2 2203 5320 Anexo 46

SBorst@camchal.cl