Partner

Hier stellen wir Ihnen die Partner der "Exportinitiative Umwelttechnologien" vor.

NOW GmbH Nationale Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie

logo-now.pngDie NOW GmbH Nationale Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie koordiniert und steuert das Nationale Innovationsprogramm Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NIP) der Bundesregierung und die Förderrichtlinien Elektromobilität sowie Ladeinfrastruktur (LIS) des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI).

Im Auftrag des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) unterstützt die NOW GmbH die Exportinitiative Klimaschutztechnologien im Bereich Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie, sowie zur Deutsch-Japanischen Kooperation im Bereich Power-to-Gas-Technologie.

Weiterlesen

DIHK Service GmbH

logo-dihk-380.pngDer Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) e. V. ist die Dachorganisation der 79 Industrie- und Handelskammern in Deutschland. Darüber hinaus koordiniert er die Arbeit des Netzes der 130 Auslandshandelskammern (AHKs) in 90 Ländern. Die DIHK Service GmbH agiert als Projektgesellschaft für IHKs und AHKs und entwickelt und realisiert in dieser Funktion Projekte für und mit IHKs und AHKs.

Die Deutschen Auslandshandelskammern beraten, betreuen und vertreten seit über 120 Jahren als Institutionen der deutschen Außenwirtschaftsförderung weltweit deutsche Unternehmen, die ihr Auslandsgeschäft auf- oder ausbauen wollen.

Sie sind durch ihre Netzwerke, ihre Erfahrung und ihre Expertise vor Ort erste Ansprechpartner für Marktentwicklungen und -potenziale.

Weiterlesen

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

logo-giz.pngGIZ-Globalvorhaben zur Unterstützung der Exportinitiative Umwelttechnologien: Als Dienstleister der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung und internationale Bildungsarbeit engagiert sich die GIZ weltweit für eine lebenswerte Zukunft. Mehr als 50 Jahre Erfahrung in unterschiedlichsten Feldern, von der Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung über Energie- und Umweltthemen bis hin zur Förderung von Frieden und Sicherheit macht die GIZ zu einem vertrauensvollen Partner für  die Bundesregierung, Institutionen der Europäischen Union, den Vereinten Nationen, der Privatwirtschaft und Regierungen anderer Länder.

Weiterlesen