Förderung

Förderrunde 2017 des Förderprogramms „Exportinitiative Umwelttechnologien“

Laufzeit: 03.04.2017 - 15.05.2017

Status: inaktiv

Die "Exportinitiative Umwelttechnologien" des BMU soll Wissen und Anwendung von insbesondere Umwelt- sowie Klimaschutztechnologien und innovativer (grüner) Infrastruktur in Ländern mit Unterstützungsbedarf verbreiten und verstärken und damit vor Ort geeignete Kapazitäten unterstützen.

Im Rahmen zielgerichteter, substanzieller Projekte sollen die Voraussetzungen dafür eröffnet werden, dass für eine dauerhafte Anwendung von Umwelttechnologien die erforderlichen Rahmenbedingungen vorhanden sind. Bereits heute sind z. B. deutsche Unternehmen, zivilgesellschaftliche Akteure, wissenschaftliche Einrichtungen und Vertreter unterschiedlicher deutscher Institutionen auf dem Gebiet der Verbreitung von (Umwelt-) Infrastrukturen im Ausland tätig. Diese und neue Aktivitäten zur Verbreitung von Umweltwissen, Umweltbewusstsein und Kapazitätsaufbau sollen gezielt unterstützt werden, um einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung und damit zur Erreichung der Nachhaltigkeitsziele der Agenda 2030 zu leisten.

Das Förderprogramm soll gerade auch kleinen und mittelständischen Unternehmen helfen, die Internationalisierung ihres "grünen" Leistungsspektrums voranzubringen und die Rahmenbedingungen für Auslandsgeschäfte zu schaffen.

Nähere Informationen zur Förderung

Förderrunde 2016 des Förderprogramms „Exportinitiative Umwelttechnologien"

Laufzeit: 22.03.2016 - 30.04.2016

Status: inaktiv

Der Koalitionsvertrag der 18. Legislaturpersiode (2013 – 2017) enthält die Zielsetzung, eine Exportinitiative Umwelttechnologien mit folgendem Ansatz zu erarbeiten: "Innovationen im Umwelt- und Klimaschutz sowie Ressourceneffizienz bieten Wachstumschancen. Wir starten eine Exportinitiative für Umwelttechnologien."

Eine gelungene Einführung und die dauerhafte Anwendung von Umwelttechnologien hängen regelmäßig von dem Vorhandensein geeigneter (Umwelt-) Infrastrukturen ab. Hier setzt das Förderprogramm des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) an. Dabei gilt es auch zu vermitteln, dass eine fortschrittliche Umweltpolitik Treiber für Innovation, Qualifizierung und "grüne Transformation" ist, Wettbewerbschancen bietet und erhebliche Umweltentlastungspotenziale birgt. Das Förderprogramm des BMU wird im Jahr 2016 im Wege projektbezogener Zuwendungen durchgeführt.

Nähere Informationen zur Förderung