Veranstaltungen

Kreislaufwirtschaft und nachhaltige Produkte: Ein Erfahrungsaustausch zwischen Thailand und Deutschland

Termin: 02.08.2021, 09:00 - 11:00 Uhr
Ort: Online-Veranstaltung

In diesem virtuellen Wissensaustausch diskutieren Vertreter*innen des thailändischen Instituts für Umwelt, des Bundesumweltministeriums und des Ökoinstituts politische Maßnahmen zum Aufbau einer Kreislaufwirtschaft sowie der Vermeidung von Einwegplastik.

Produkte möglichst lange zu nutzen ist nachhaltig und ressourceneffizient. Welche Möglichkeiten hat die Politik, langlebige und reparaturfreundliche Produkte in den Markt zu bringen und Kunststoffabfälle zu reduzieren? In der Veranstaltung werden der EU Circular Economy Action Plan, die EU Initiative für nachhaltige Produkte (Sustainable Products Initiative), die EU-Verpackungs- und Einwegkunststoffrichtlinie- sowie Maßnahmen und Fortschritte in Thailand und Deutschland diskutiert. Vorgestellt werden zudem Beispiele für Ökodesignmaßnahmen, umweltfreundliche öffentliche Beschaffung und Ansätze, um Einwegplastik zu vermeiden. 

Die Veranstaltung wird von der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH durchgeführt. Im Rahmen des Projektmoduls CAP-SEA (Collaborative Action for Single-Use Plastic Prevention in Southeast Asia) engagiert sich die GIZ für die Reduzierung von Plastikmüll und fördert Circular Economy in Thailand, Malaysia und Indonesien.

Die Veranstaltung findet auf Englisch statt. Wenn Sie Interesse haben, können Sie sich mit einer Mail an dorothee.buerkle@giz.de kostenlos anmelden.

Zurück zur Übersicht